Frankfurt / Wein

Neues aus Frankfurt/Wein.

Domaine Charles Audoin


Mitten in der Ortschaft Marsannay, der nördlichsten Weinbaugemeinde der Côte de Nuits, befindet sich die kleine, aber schmucke Domaine Charles Audoin. In dritter Generation leitet heute Ciryl Audoin die Geschicke des Betriebes, auch wenn er sich hinsichtlich mancher Entscheidungen noch harte Auseinandersetzungen mit Vater Charles liefern muss. Handwerkliche Tradition und moderne Innovation, erlernt während der Ausbildung in vielen renommierten Häußern, bis hin zu Château Petrus, finden nun mal nicht immer reibungslos zueinander. Die Erfolge von Ciryl und der weitere Qualitätsanstieg der Weine in den letzten Jahren geben der jungen Generation jedoch recht. Dabei weiß Ciryl aber sehr genau, dass diese Erfolge auch maßgeblich auf der Arbeit seiner Vorgänger basieren. Ein Großteil seiner Rebstöcke wurde schon vom Großvater gepflanzt, mit dem Vorteil, dass diese Bestockung in einzelnen Parzellen bis 1925 zurückreicht. Von Vater Charles vorzüglich in Schuss gehalten, profitiert heute Ciryl von dieser Basis für seine herrlichen Weine.

Der Hauptanteil der Weinberge der Domaine Audoin liegt in de AOC Marsannay. Außerdem werden kleine Parzellen in Gevrey-Chambertin, in Fixin und ein paar Rebzeilen in Pommard bewirtschaftet. Marsannay zählt leider (oder angesichts der Preisgestaltung zum Glück) noch zu den weniger beachteten Appelationen in der Côte de Nuits. Obwohl die Böden fast identisch mit deren der weltberühmten Nachbargemeinde Gevrey-Chambertin sind, verweigert man sich von politischer Seite Teilen der AOC Marsannay wenigsten den lange verdienten 1er Cru Status zu gewähren. Aber die Winzer aus Marsannay, allen voran Ciryl Audoin, kämpfen schon seit Jahren gegen diese Umstände, und es wird nur eine Frage der Zeit sein, bis man seitens der Regierung um die Vergabe einer 1er Cru Klassifizierung nicht mehr herum kommt.

Aber auch als „einfache“ Village Weine setzen die Tropfen von Ciryl Maßstäbe. Voraussetzung hierfür sind in erster Linie die aufwändigen Arbeiten in den Weinbergen, die bis dahin reichen, dass  Audoin die einzige Domaine in Marsannay ist, die alle Einzelparzellen (bis auf Marsannay blanc, bei dem die Mengen dafür nicht ausreichen) auch separat vinifiziert. Im Keller hingegen passiert nicht mehr allzu viel. Die Weißweine werden in 500 Liter Eichenfässern vergoren und auch ausgebaut, mit einem Neuholzanteil von max. 10 %. Bei den Roten wird nach Kaltmazeration temperaturgesteuert im Stahltank vergoren und später klassisch im Barrique ausgebaut. Es wird vor der Abfüllung weder geschönt noch gefiltert. Die Weine von Ciril Audoin zeigen sich stets von einer eleganten Stilistik bei der die Fruchtkomponenten den Ton angeben, und beindrucken durch ihre Ausgewogenheit.

23.05.2012 Frankfurt/Wein

Empfohlen durch



Fachhandelspreis des deutschen Weininstituts 2014

Frankfurt / Wein

Wittelsbacherallee 153,
60385 Frankfurt am Main,
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag
13:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Montag geschlossen
Telefon: 069 40 35 30 86

Frankfurt / Wein Parkplatzmöglichkeit Einfahrt Saalburgallee 18
Parkplatz Nr. 7
Rückseite des Weinladens.