Frankfurt / Wein

Neues aus Frankfurt/Wein.

Schloss Lieser an der Mosel


Inmitten der wunderschönen Flusslandschaft an der Mittelmosel liegt der Weinort Lieser. Das Wahrzeichen des Ortes ist das mächtige aus Grauschiefer im Jahre 1875 erbaute Schloß Lieser, einst Sitz des Freiherrn von Schorlemer. Die Weine des 1904 in unmittelbarer Nachbarschaft erbauten Weinguts Schloss Lieser besaßen Weltruhm und waren mit die Besten der Region. Leider gab es nach dem Verkauf des Gutes in den siebziger Jahren durch mehrmaligen Besitzerwechsel qualitative Einbrüche.

1992 übernahm Thomas Haag die Betriebsleitung des Weinguts, das sich ohne Kundenstamm und Flaschenweinbestand in einem schlechten Zustand befand, und konnte es 1997 mit seiner Frau Ute käuflich erwerben. Mit seiner langjährigen Erfahrung im elterlichen Betrieb Weingut Fritz Haag sowie dem Wissen der Weinuniversität in Geisenheim konnte er nach Jahren harter Arbeit das Weingut Schloss Lieser wieder zu dem machen, was es früher einmal war – eines der renommiertesten Weingüter an der Mosel.

Die klassifizierten Spitzenlagen Lieser Niederberg Helden, Brauneberger Juffer Sonnenuhr und Brauneberger Juffer sind mit 8,5 Hektar der größte Teil des 12 ha großen Weingutes.
Es wird ausschließlich Riesling, die edelste, interessanteste und vielfältigste Rebe der Welt kultiviert. Die Weinberge befinden sich alle in Süd-, Südwestlagen und haben feine, lockere Schieferverwitterungsböden bei einer Steigung bis zu 80%. Älteste Rebbestände von bis zu 70 Jahren sorgen für eine natürliche Mengenregulierung. Der steinige, weiche Devonschieferboden speichert die Wärme optimal und die Mosel  dient gleichzeitig als Reflektor, der die Sonneneinstrahlung noch intensiviert. Dieses Zusammenspiel des milden Mikroklimas und dem kühlen Allgemeinklima dient als Basis für die Erzeugung hochfeiner, lebendig fruchtiger Rieslinge. Eine lange Vegetationszeit - vom Austrieb Anfang Mai bis zur Ernte Ende Oktober – intensiviert die vollfruchtige und hoch aromatische Struktur des Rieslings, der durchzogen von mineralischen Nuancen des steinigen Bodens immer leicht im Alkohol ist.

Jeder Wein spiegelt die Persönlichkeit und die Leidenschaft des Winzers wieder. So ist Topqualität der Weine Jahr für Jahr das größte Bestreben von Thomas Haag. Trotzdem verfolgt er eine sehr naturnahe Bearbeitung der Weinberge, d.h. "so wenig wie möglich, so viel wie nötig", um seiner Verantwortung gegenüber der Umwelt gerecht zu werden. Mit einem durchschnittlichen Ertrag von 55 hl/ha achtet er auf eine sehr konsequente Mengenreduzierung. Mittels einer strengen selektiven Handlese in mehreren Durchgängen werden nur vollreife Trauben geerntet. Natürlich baut Thomas Haag seine Weine als Kellermeister selbst aus. Seine ständige Kontrolle der Weine , um den richtigen Zeitpunkt des traditionellen Abstichs d.h. der junge Wein wird von der Hefe abgezogen , ist selbstverständlich.. Die Restsüsse, die dem Wein verbleibt, ist also originärer Bestandteil des ursprünglichen Mostes, so dass jede partielle Individualität erhalten bleibt. Um das jeweilige Terroir eindrucksvoll zur Geltung zu bringen, werden die ERSTEN LAGEN Niederberg Helden, Juffer Sonnenuhr und Juffer als Lagenweine verkauft.

15.06.2012 (Quelle: Schloss Lieser)

Empfohlen durch



Fachhandelspreis des deutschen Weininstituts 2014

Frankfurt / Wein

Wittelsbacherallee 153,
60385 Frankfurt am Main,
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag
13:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Montag geschlossen
Telefon: 069 40 35 30 86

Frankfurt / Wein Parkplatzmöglichkeit Einfahrt Saalburgallee 18
Parkplatz Nr. 7
Rückseite des Weinladens.