Frankfurt / Wein

Neues aus Frankfurt/Wein.

Herbstbericht der Familie Perrin im Rhonetal


Die Famille Perrin hat Ihre Traubenlese für das Jahr 2012 vor einigen Tagen beendet. Wir möchten Ihnen einen kleinen Bericht weiterleiten, wie der Herbst an der Rhone gewesen ist.

Über den Jahrgang 2012:

Der erste Monat des Jahres war extrem mild mit Temperaturen bis zu 18°C an den Nachmittagen und so warm, dass sogar die Mandelbäume zu blühen anfingen. Dorthingegen war der Februar sehr kalt mit einer Rekordtemperatur von -12°C für etwa 10 Tage, begleitet von einem starken Mistral von bis zu 120 km/h, der die kalten Temperaturen noch hervorhob.

Der Frühling war kalt und nass mit starkem Mistral (172 km/h am 16. April), der Austrieb war Anfang April und bei den verschiedenen Rebsorten sehr unterschiedlich. Die Blüte fand global etwas später als normal statt, bedingt durch den kühleren Frühling. Der Sommer war auch von Kontrasten geprägt mit einem Juli der nicht zu heiß aber sehr trocken und windig war und einem August, der sehr hohe Temperaturen erreichte (bis 41,9°C am 21. August).

Die Ernte begann am 27 August mit einigen weißen Sorten, die Ernte der roten Sorten begann am 7. September mit dem Syrah. Die Erntebedingungen waren gut (kein Regen bis zum 23. September) und die Temperaturen waren durchschnittlich. Aufgrund der klimatischen Bedingungen waren die Früchte sehr gesund und die phenolische Reife sehr gut, sodass der Alkoholgehalt im Jahr 2012 nicht zu hoch ist. Die Ernte endete am 12. Oktober mit dem Mourvèdre bei einem wunderschönem Altweibersommerwetter.

Die Familie Perrin hat in diesem Jahr einen neuen Entrapper erworben und hat doppelt sortiert - vor dem Entrappen wurden die ganzen Trauben vorsortiert, nach dem Entrappen die einzelnen Früchte. Die Ernte in 2012 fiel etwas unterdurchschnittlich aus etwa 24hl/h. Der Gärprozess war langsamer als normal, durch die dicken Traubenhäute, dadurch dauerte die Mazeration auch etwas länger.

Die ersten Proben des Jahrgangs 2012 zeigen einen Wein mit fantastischer Balance, Homogenität, üppiger Frucht, Farbe und Tanninen. Der Mourvédre und Counoise sind besonders außergewöhnlich.

Hier können Sie sich das Video über den Herbst im Weingut der Famille Perrin ansehen: Famille Perrin Harvest 2012: Watch the movie <http://vimeo.com/52027108>

31.10.2012 Frankfurt/Wein

Empfohlen durch



Fachhandelspreis des deutschen Weininstituts 2014

Frankfurt / Wein

Wittelsbacherallee 153,
60385 Frankfurt am Main,
Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag
13:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr
Montag geschlossen
Telefon: 069 40 35 30 86

Frankfurt / Wein Parkplatzmöglichkeit Einfahrt Saalburgallee 18
Parkplatz Nr. 7
Rückseite des Weinladens.