Frankfurt / Wein

Neues aus Frankfurt/Wein.

Zwei neue Weine im Sortiment


Wir strukturieren ja, sukzessive aber bestimmt, unser Weinangebot ein wenig um. Aus ein wenig, könnte durchaus ein markanter Schnitt werden, aber davon erzählen wir euch noch im Lauf des Jahres.

Wer regelmäßig im Laden ist, dem ist es sicher schon aufgefallen, dass wir einige Weingüter nicht mehr führen, bei anderen die Auswahl teilweise verringern, bzw. verändern. Das gibt natürlich Raum für Neues. Zwei neue Produkte haben wir jetzt in die Regale genommen. Einige von euch kennen die Weine bestimmt schon, dennoch sind sie in der deutschen Weinlandschaft etwas ganz Besonderes.

Über das Weingut Knipser müssen wir an dieser Stelle nicht mehr viele Worte verlieren. Dass die Knipsers beim Anbau internationaler Rebsorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot und Syrah in heimischen Weinbergen eine Vorreiterstellung innehaben und bei der Perfektion der Weine daraus sicherlich führend sind, ist nicht nur unsere Meinung.

Seit dem Jahrgang 2014 haben sie diese Expertise auch auf den Weißweinbereich ausgeweitet. Mit dem Marsannier*** haben die Pfälzer eine in Deutschland einzigartige Cuvée aufgelegt, die im Stil der großen Weißweine von der Rhone beeindruckt. Die darin enthaltenen Rebsorten Marsanne und Viognier haben bisher nur eine Zulassung als Versuchsanbau. Der 2014er Jahrgang zeigte sich noch als kleine Wuchtbrumme, cremig, ölig, leichte Süße – sicherlich ein Charmeur. Der 2016er ist anders. Wesentlich straffer, die Säure kommt mehr zur Geltung und sorgt für eine gute Balance. Die Vergärung und der Ausbau erfolgen in neuen Barriques. Das lange Hefelager ergibt einen feinen Schmelz, der die saftige Frucht mit Aromen nach Aprikose, Pfirsich, reifer Apfel und Birne, sowie Grapefruit, zusammen mit dem Holz, zu einem harmonischen Ganzen verbindet. Der 2016er Marsannier ist ein Wein, der schon jetzt viel Freude bereitet. Man sollte ihn aber momentan vor dem Trinken karaffieren. Gibt man ihm noch ein wenig Zeit im Keller, wird er sich zu einem richtig großen Wein entwickeln.

Und dann gibt es da noch den Gelben Orleans. Beim Gelben Orleans handelt es sich um einen Wein aus einer historischen Rebsorte, die schon beinahe ausgestorben war. In den 1980gern und 90gern wurden aus verwilderten Stöcken eines aufgelassenen Weinberges im Rüdesheimer Berg Neuzüchtungen entwickelt. Von denen kamen 700 Stöcke auch nach Laumersheim, um in einem Versuchswingert zu neuem Leben erweckt zu werden. Der gelbe Orleans ist kein „lauter“ Wein. Er wird getragen von einer pikanten Säure und feiner Würze. Die Fruchtaromen sind dezent, nahezu subtil. Gelbe Früchte, umwoben von etwas Haselnuss präsentieren diesen frischen, würzigen Wein, der hauptsächlich im Stahltank, mit einem kleinen Anteil aus dem Barrique, ausgebaut wurde.

Beide Weine findet ihr ab sofort im Regal bei Frankfurt/Wein. Den Marsannier*** könnt ihr in der KW 9, den Gelben Orleans in der KW 10, bei unserer Weindämmerung kennen lernen.

F/W 21.02.2020

Empfohlen durch



Fachhandelspreis des deutschen Weininstituts 2014

Frankfurt / Wein

Wittelsbacherallee 153,
60385 Frankfurt am Main,

Öffnungszeiten:
Montag geschlossen
Dienstag 15:00 - 19:00 Uhr
Mittwoch 15:00 - 21:00 Uhr
Donnerstag 15:00 - 21:00 Uhr
Freitag 13:00 - 19:00 Uhr
Samstag 10:00 - 18:00 Uhr

Telefon: 069 40 35 30 86

Frankfurt / Wein Parkplatzmöglichkeit Einfahrt Saalburgallee 18
Parkplatz Nr. 7
Rückseite des Weinladens.

Veranstaltungen